Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Internat der bösen Tiere: Die Falle von Gina Mayer

Endlich habe ich es geschafft und konnte den 2. Teil der Reihe lesen und genießen. Dabei habe ich mich gefragt, wie es der Autorin gelingen kann, die enorme Spannung und Überraschung fortzuführen. Und es ist ihr richtig gut gelungen. Schon wenn man das Buch in der Hand hält, erfasst einen die Begeisterung. Aufwendig gestaltet, mit Liebe zum Detail. Wundervolle Zeichnungen und für junge Leser kurz gehaltene Kapitel, so dass die Leselust gehalten wird.

Noël geht weiter zur Schule und muss sich mit dem normalen Schulwahnsinn äh – Alltag auseinandersetzen. Mehrfach betont er, dass er trotz der Reibereien sich noch nie so gut und wohlbehütet gefühlt hat. So wie es ist, ist es richtig. Doch es bleibt weiter gefährlich, Uko hat überall Verbündete und Tür für die Falle steht weit auf.

Auch in diesem Teil steckt ganz viel in der Geschichte. Was für junge Heranwachsende wichtig ist. Freundschaft, Vertrauen, Annahme von Anderssein und der Wille fürs Gute einzustehen.
Ein zentrales Thema ist der Hass der Tiere auf Menschen Seite 238 „Ihr Menschen seid böse.“ und Uko von Seite 37 „Wo Hass ist, ist auch Weg. … Uko hat Helfer.“

Eine klare Leseempfehlung und diesmal muss ich nicht warten, Teil 3 Die Reise liegt schon parat.

Mein Dank geht an die Autorin für diese tolle wertvolle Reihe.

Daten:
Autor: Gina Mayer
Titel: Internet der bösen Tiere: Die Falle (Band 2)
Herausgeber: ‎Ravensburger Verlag GmbH (Oktober 2020)
Gebundene Ausgabe:‎ 288 Seiten
ISBN: ‎978-3473408474
Lesealter: 10 Jahre und älter

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*