Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Pasta mit Venusmuscheln und Kürbis

Markus hatte sich im Herbst von mir einmal Pasta mit Muscheln und anderen Meeresfrüchten gewünscht. Und was soll ich sagen: natürlich werden manche Wünsche auch erfüllt 🙂 Das erste Rezept, das ich ausprobiert habe, vereinte Muscheln und Kürbis, ein sehr leckeres Herbstgemüse.Zutaten:

500 g Venusmuscheln, 250 g Bandnudeln, Salz, 350 g Kürbisfruchtfleisch (Hokkaido oder Muskatkürbis), 3 Stängel Thymian, 1 kleine rote Chilischote, 2 EL Butter, 400 ml trockener Weißwein, Pfeffer aus der Mühle, 80 g grüne Oliven nach Belieben entsteint

Zubereitung:

Die Muscheln waschen und ggf. putzen. Dabei geöffnete Muscheln, die sich auf auf leichten

Druck hin nicht schließen, aussortieren. Die Bandnudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen.

In der Zwischenzeit das Kürbisfruchtfleisch waschen und mit einem Sparschäler in Streifen ziehen. Thymian und Chili waschen. Die Butter in einer großen Pfanne mit Deckel erhitzen und die Kürbisstreifen darin leicht gebräunt anbraten. Chili und Thymian dazugeben und mit dem Weißwein ablöschen. Salzen und pfeffern. Die Muscheln in die Pfanne geben und zugedeckt 2-3 Minuten kochen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Den Inhalt der Pfanne mit den abgetropften Nudeln und den Oliven vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In tiefen Tellern anrichten und dabei ungeöffnete Muscheln aussortieren.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*