Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Polnische Küche – Teil 3 – das Dessert

Im dritten Teil der „Polnischen Abends“ ging es dann logischerweise um ein Dessert. Da sowohl die Vorspeise als auch die Tapas als Hauptgang doch sehr reichlich waren, fiel das Dessert dann vergleichsweise sehr „klein“ aus. Aber dennoch war es sehr lecker.

Kopytka – Polnische Kartoffelklößchen

Zutaten für 4 Portionen süße Kopytka
1 kg Kartoffeln; 300 g Mehl; 2 Eier; etwas Salz; Zucker; 60 g Butter; 250 g Erdbeeren

Zubereitung

Zuerst schälen wir die Kartoffeln, schneiden sie in gleich große Stücke und geben sie in einen Topf mit kochendem Salzwasser. Darin lassen wir sie dann garkochen und gießen sie anschließend ab. Nun dürfen sie einen Moment ausdampfen und wandern dann in eine große Schüssel, in der wir sie mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Nun können wir schon einmal einen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Zu unserem Kartoffelstampf geben wir dann das Mehl sowie die Eier hinzu und verkneten alles zu einem dicken Teig. Diesen formen wir dann auf unserer bemehlten Arbeitsfläche zu ungefähr fingerdicken Rollen und schneiden 4 cm lange Stücke davon ab. Anschließend garen wir die Kopytka im Salzwasser. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar.

Nun zerlassen wir die Butter in einer Pfanne und geben die Kopytka hinein. Während wir die kleinen Klöße darin brutzeln lassen, entfernen wir dass Grün der Erdbeeren und schneiden diese in mundgerechte Stücke. Zum Schluss verteilen wir die Kopytka auf den Tellern, bestreuen sie noch mit Puderzucker und servieren sie dann zusammen mit den Erdbeeren.

Guten Appetit!

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*