Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Spinatsuppe mit pochiertem Ei

Im Monat Januar wird es jeden Montag ein Rezept aus der Kategorie „Suppe“ für euch geben – ausprobiert hat diese leckeren Rezepte Markus. Jedes der vier Rezepte war superlecker 🙂 Das erste Rezept in diesem Monat ist

Spinatsuppe mit pochiertem Ei

Zutaten für 4 Portionen

500g Blattspinat (frisch oder TK), 250 g mehligkochende Kartoffeln, 1 mittelgroße Zwiebel (z.B. Schalotte), 1 Knoblauchzehe, etwas Butter, Mehl, 800 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 100 g saure Sahne, 4 frische Eier (M oder L), 50 ml Essig oder Essigessenz, 4 Scheiben Vollkorntoast oder Baguette, 1 Knoblauchzehe, Olivenöl, Paprikapulver edelsüß

Zubereitung

Bei frischem Spinat: verlesen, putzen, in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, dann mit kaltem Wasser abschrecken und fein hacken. Bei TK Spinat: Auftauen lassen.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen. Danach die Kartoffeln zugeben und kurz mit schwitzen. Dann mit etwas Mehl bestäuben und die Brühe angießen. Alles gut verrühren und etwa 15min bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Die Hälfte des Spinats unter die Suppe mischen, kurz ziehen lassen und dann pürieren. Wenn zu dickflüssig, noch etwas Brühe zugeben. Den restlichen Spinat zugeben, untermischen, anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zum Schluss die Sahne unterrühren.

Für die pochierten Eier jedes Ei in ein eigenes Gefäß schlagen, dabei sollte das Eigelb im Ganzen bleiben. In einem kleinen Topf 6-8cm Wasser bis knapp zum Kochen bringen. Anschließend den Essig zugeben und umrühren. Jedes Ei langsam in das heiße, nicht kochende Wasser geben und mit einem Löffel zusammenformen. 4 Minuten im heißen Wasser lassen (dann ist das Eiweiß fest und das Eigelb noch leicht flüssig) und dann mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Brotscheiben knusprig toasten und die Knoblauchzehe auf ihnen zerreiben.

Zum Schluss die Suppe noch einmal abschmecken und in tiefen Tellern anrichten. Auf die Suppe die Brotscheibe legen, etwas Olivenöl darüber gießen. Dann je ein pochiertes Ei darauflegen und mit dem Paprikapulver bestäuben.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*