Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Wolfgang muss weg von Cathrin Moeller

Was mich an dem Buch sofort, auf den ersten Blick, angesprochen hat, war das Cover und der witzig anmutende Titel. Und so habe ich mich gefreut, dass ich dieses Buch auf der LLC 2015 von der Autorin signiert bekommen konnte.

Nun habe ich es zu Ende gelesen und musste sehr lange über die Rezension nachdenken. Warum? Weil ich, wenn ich ganz ehrlich bin, mit dem Buch nicht viel anfangen konnte.

Das erste Drittel des Buches habe ich komplett gelesen, der Schreibstil der Autorin war erfrischend und die Geschichte versprach etwas anders zu sein.

Dann jedoch ermüdete mich das Lesen. Die Story wurde absolut schräg – schräger als es ihr gut tut. Die Autorin vermischt mehrere Genre’s und es wurde immer haarsträubender.

Weniger wäre hier auf jeden Fall mehr gewesen. Man hätte die Geschichte mit Sicherheit auch erzählen können, wenn man nicht zu viel gewollt hätte.

So saß ich dann oft kopfschüttelnd da, hab dann stellenweise nur noch quer gelesen. Ich wollte wissen, worauf das ganze hinaus soll und das weiß ich irgendwie immer noch nicht. Nicht alles erschließt sich mir als Leser komplett.

Abschließend muss ich leider sagen, das die Geschichte nicht halten konnte, was Cover und Titel, und vielleicht auch der Klappentext, versprochen haben.

Von mir gibt es daher – mit viel Augen zudrücken – 2 ½ Sterne.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*