Category Archives: Das Team

SachsenKrad 2018

Es ist der erste Pflichttermin für Motorradfahrer im Jahr: Die Sachsen Krad in Dresden. Wie schon seit vielen Jahren strömen am zweiten Wochenende im Januar die Zweirad-Verrückten auf das Dresdner Messegelände im ehemaligen Schlachthofgelände.

Anders als bei anderen Messen stellen hier nicht die Hersteller selber, sondern die lokalen Händler ihre Modelle vor. Außerdem gibt es an zahlreichen Ständen Helme, Jacken, Handschuhe und alles denkbare Zubehör rund um eines der schönsten Hobbies käuflich zu erwerben.

Wunder

Ende November flatterte mir via E-Mail die Einladung zu einer Filmpremiere ins Haus: ich wurde eingeladen den Film „Wunder“ vorab anzuschauen. Leider war der Termin in Dresden für mich sehr ungünstig, aber in Berlin gab es auch einen Termin und Susanna hatte Zeit J Also meldete ich sie an, sie wurde auf die Gästeliste gesetzt und durfte sich am 28. November 2017 den Film vorab anschauen. Wie sie ihn fand? Das erzählt sie uns hier:

STAR WARS: Die letzten Jedi

OK, ich gebe es zu. Bei jedem der letzten Star Wars Filme, die in die Kinos kamen, war ich sehr aufgeregt und hatte eine irre Vorfreude! Nach dem ziemlich zwiespältigen Ergebnis von Star Wars 7, dem ersten Film nach der Disney Übernahme, hat sich das sehr geändert. War ich auf Rogue One noch sehr gespannt, war Episode 8 für mich schon mit sehr verhaltener Vorfreude verbunden. Zu sehr war ich v on den Neuerungen abgeschreckt. Doch natürlich konnte ich mir den Film nicht entgehen lassen, auch weil es inzwischen Familientradition ist, nach Weihnachten gemeinsam ins Kino zu gehen.

Weihnachtstreffen des Blog-Teams

Der Blog Katjas Bücher und Rezepte besteht seit Sommer 2013 und mittlerweile gibt es da nicht nur mich, sondern noch vier weitere Mitstreiter, die regelmäßig über ihre gelesenen Bücher und ihre Erlebnisse berichten. Jetzt im Advent war es das erste Mal, dass alle 5 gleichzeitig an einem Ort waren J Wir trafen uns zu unserem 1. Adventstreffen.

Don Quijote von der Mancha

Wer kennt ihn nicht, den Ausspruch „gegen Windmühlen zu kämpfen“. Viele wissen noch gerade so, dass dieser sich von Don Quijote und seinem Knappen Sancho Panza ableitet. Doch das Buch von Miguel de Cervantes haben wohl die wenigsten gelesen – ich muss gestehen, mir geht es da genauso.

Im Januar 2018 erscheint nun eine neue Verfilmung in Deutscher Sprache auf DVD und wir durften sie schon vorab sehen.

Konzert Cashbags „The Johnny Cash Show“– Tour 2017

Die Musik von Johnny Cash prägte mehrere Jahrzehnte, von den 50ern bis nach der Jahrtausendwende, und spricht bis heute Jung und Alt an. Nicht zuletzt der biografische Film „Walk the Line“ mit Joaquin Phoenix verhalf dem 2003 verstorbenen Sänger zu ungebrochener Popularität.

Ein Konzert von Johnny Cash können Leute meiner Generation nur noch auf der Leinwand sehen, live geht das natürlich schon lange nicht mehr.

Die Fährte des Wolfes von Kallentoft & Lutteman

Und noch einen packenden und temporeichen Hardcore-Thriller will uns Sylvia in diesem Monat vorstellen. Ganz ehrlich? Auch wenn es interessant klingt – mich reizt das Buch so gar nicht. Ich glaube, dann könnte ich ein paar Nächte gar nicht mehr schlafen. Aber bildet Euch doch selbst eine Meinung.

Lesungsbericht Sabine Ebert und „Der junge Falke“

Zwei Lesungen in einem Jahr – verrückt –  wo ich ja eher sonst weniger in den Genuss komme. Noch verrückter, wenn beide Lesungen von der selben Autorin gehalten werden 🙂

6. Abendtour in die Sächsische Geschichte

Auf drei geführten Touren war Markus im Herbst mit seinem Motorrad. Zwei Berichte konntet ihr bereits lesen – der dritte folgt nun hier an dieser Stelle. Damit ist die Motorrad-Saison 2017 auch schon wieder Ende. Markus freut sich schon jetzt auf das Frühjahr 2018, wenn er seine Kawasaki aus dem Winterschlaf holen kann und ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr mal gemeinsam eine Tour machen können. Hier kommt nun sein Bericht von der „Abendtour in die Sächsische Geschichte“:

Ach du Liebesglück von Kristina Steffan

Einmal im Jahr, mindestens, lese ich (Markus) ein Buch von Kris. Das hat einfach damit zu tun, dass man nach knallharten Thrillern und Krimis auch mal „Urlaub“ von diesem Genre braucht.

Bücher von Kristina sind normalerweise gute Laune Literatur, die sich locker luftig lesen lassen und einen mit einem Lächeln zurücklassen. Passt nun auch „Ach du Liebesglück!“ in diese Kategorie?