Category Archives: Hier schreiben

Die Schuld jenes Sommers von Katherine Webb

Eine eindeutige Leseempfehlung spricht Sylvia hier aus … es geht in dem Buch um das Verschwinden der besten Freundin und ich frage mich gerade, was ich tun würde, wenn meine beste Freundin verschwinden würde.

Tödlicher Speed

Nach den Geschehnissen des ersten Bandes, „Tödliche Schräglage“, ist nicht viel Zeit vergangen. Kommissar Axel Schröder fühlt sich sichtlich wohl als Polizist mit Motorrad.

Um seine durch die Scheidung neu gewonnene Freiheit zu genießen plant er im kommenden Urlaub gleich zwei Highlights – ein Renntraining und eine lange Ausfahrt gen Süden.

Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Im November / Dezember waren wir mal wieder im Kino – insgesamt sogar vier Mal. Zwei mal nur wir Großen, zwei Mal mit unserer großen Tochter. Einen der Filme, den wir geschaut haben, stellt Euch Markus jetzt vor:

Pannfisch für den Paten von Krischan Koch

Wusstet ihr, das 23 Millionen Menschen Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts hören? Und das das digitale Hörbuch momentan die CD-Hörer in Deutschland verdrängt? Die Studie, die Audible in ihrem Magazin veröffentlicht hat ist interessant. Bei uns halten sich die Hörer der digitalen Hörbücher und derer, die die „goldenen Scheiben“ nutzen, die Waage. Ich bin eher die, die durch die Audible-Mitgliedschaft digital hört, Markus nutzt im Auto die Hörbücher auf CD.

Erst im vergangenen Monat hat er wieder ein Hörbuch gehört, von dem er Euch nun berichten will:

Stille Havel von Tim Pieper

Als ich erfahren habe, dass es eine Fortsetzung mit Toni Sanftleben mit „Stille Havel“ gibt, konnte ich gar nicht den Erscheinungstermin erwarten. Bei einer Fortsetzung sind meine Erwartungen sehr hoch, vor allem wenn die Vorgängerbände so genial sind. Aber die Erwartungen wurden übertroffen. Denn es ist Tim Pieper gelungen, die bisherigen Protagonisten so weiter zu entwickeln, dass es so scheint, als würde man sie kennen. Beim Lesen habe ich mich immer Toni nahe gefühlt und war teilweise mit im Kommissariat (interessant dort :-)). Wie oben schon geschrieben, finde ich, dass es Tim Pieper sehr gelungen ist, die Protagonisten wie Staatsanwältin Caren Winter und die beiden Ermittler Gesa und Phong so darzustellen, wie es im realen Leben ist. Da gibt es hier und da Reibereien.

Die Eulenflüsterin von Tanja Brandt

Schon lange schlägt mein Herz höher, wenn ich  Greifvögel sehe oder Berichte von ihnen sehe. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch und die schönen Fotos gefreut. Die Autorin war mir bis dato nicht bekannt, ich habe mich jedoch durch ihre Schreibweise jedoch schnell vertraut mit ihr gefühlt. Sicherlich auch bedingt durch ihre schlechte vereinsamte Kindheit konnte ich gut nachvollziehen, wie sehr sie sich bei den Tieren geborgen gefühlt hat.

Die Farbe des Goldes von Deana Zinßmeister

Das zum damaligen Zeitpunkt die Alchemie ein vorherrschendes Thema gewesen ist, war mir bereits bekannt. Aber das ein Wettstreit unter den Königshäusern ausgebrochen war, noch nicht. Interessant wieviel Geld in diese Unternehmung gesteckt wurde. Das alte Schloss von Stuttgart konnte ich mir anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen und bin auch etwas entlang geschlendert.

Bis ihr sie findet von Gytha Lodge

Mit „Bis ihr sie findet“ legt Gytha Lodge ein spannendes und gut umgesetztes Debüt vor.

Aurora wird nach 30 Jahren gefunden, wenige Meter neben dem Zeltlager, wo sie mit Freunden ihrer Schwester einen Abend verbracht hatte. Damals war sie 14 Jahre alt, sehr ruhig und wurde somit kaum von anderen beachtet, ja, irgendwie schon ausgegrenzt.

Whisky und Genuss Messe 2019

Whisky – der Kornbrand ist längst auch fern ab von Schottland und Irland beliebt und wird quasi überall auf der Welt produziert. Und er hat auch seine Freunde überall auf der Welt, so auch in Dresden.

Zum dritten Mal öffnete die Whisky und Genuss Messe am letzten Septemberwochenende ihre Tore. Der Ansturm der vergangenen Jahre hielt ungebrochen an und es kamen weitere Highlights hinzu – aber dazu später mehr.

Eine neue Zeit von Ellin Casta

Auch mit dem 2. Teil der Hansen-Saga schafft es Ellin Carsta mich mit auf die Reise nach Hamburg und Wien zu nehmen und mich mit dem Geschäft des Kaffee-Kontors vertraut zu machen. Die Geschichte entwickelt sich weiter, sie spielt in Hamburg und Wien, leider nicht auf den farbenprächtigen Plantagen Kameruns. Nichtsdestotrotz erfährt man einiges über dien Fortgang in der Kolonie und wie sich die Kolonialherren über die Bevölkerung erhoben haben, leider.