Category Archives: Allgemein

Koreanisches Saewoo Bokkeumbap (Gebratener Reis mit Garnelen)

Als letzter Artikel in diesem Jahr serviert aus Markus einen „Gruß aus der Küche“. Er hatte in den letzten Tagen das Buch von Sarah Henke „Korea: Meine kulinarische Reise ins Land der vielen Wunder“ rezensiert und versprochen, ein Rezept daraus nachzukochen. Das hat er getan und nun präsentiert er euch …

Böse Bilder von Max Manning

Als ein „toller Thriller mit vielen Wendungen“ beschreibt Sylvia das Buch von Max Manning, dass sie zum Jahresende gelesen hat. Ihre Meinung dazu teilt sie uns hier mit 🙂

Einmal Liebe zum Mitnehmen von Frieda Bergmann

Im Vorfeld zur Lit.Love 2018 habe ich Frieda Bergmann interviewt und kurz danach das neue Buch von ihr gelesen.

Der Klappentext klang sehr interessant und so freute ich mich auf entspannte Lesestunden. Auch die Einleitung des ersten Kapitels – mit den wunderbar klingenden Rezepten auf der „Speisekarte“ war vielversprechend.

Im Großen und Ganzen war das Buch auch nett, wenn gleich es nicht das gehalten hat, was ich mir vom Klappentext her versprochen hatte. Dennoch, eine Sterneköchin, die in Irland dann einen Foodtruck führt, fällt eigentlich in mein Beuteschema. Ich koche leidenschaftlich gerne und bin immer an neuen Ideen interessiert und auch an Geschichten, die im dem Bereich spielen.

Essenz des Bösen von Tony Parsons

Bei dem Buch hatte Sylvia das Glück, vom Verlag aus Vorab-Leser ausgewählt wurden zu sein. So durfte sie das neueste Buch von Tony Parsons weit vor Erscheinen lesen und auch wenn sie zum Anfang Bedenken hatte, so war sie dann doch am Ende schlichtweg begeistert. Und ich bin auch schon sehr gespannt, denn das Buch steht definitiv auf meiner Wunschliste.

Korea: Meine kulinarische Reise ins Land der vielen Wunder von Sarah Henke

Als die Anfrage zu dem Rezensionsexemplar in mein E-Mail-Postfach flatterte, war ich eher skeptisch aber Markus sofort begeistert. Als dann das Buch den Weg zu uns fand, war es auch wieder Markus, der zu dem Buch griff und darin schmökerte. Und dann beschloss er, das Buch zu seinem Projekt zu machen. Es zu lesen, zu genießen und ein Gericht daraus zu kochen. Gesagt, getan 🙂 Hier kommt zuerst seine Rezension und in den nächsten Tagen das Rezept.

Mein Traum: das eigene Kinderbuch

Im Dezember 2012 bin ich mit meinem heutigen Mann Markus zusammengekommen. Und wie es in einer wunderbaren Beziehung so ist: durch seine Hilfe und Unterstützung und damit durch ihn, sind einige meiner großen und kleinen Träume und Wünsche in Erfüllung gegangen. Ich habe zwei wundervolle Kinder, bin verheiratet. Ich hatte Reitunterricht, hab mein eigenes kleines Kochbuch und einen kleinen pelzigen Mitbewohner namens Mila. Ich durfte einen Tag mit Falken, Eulen & Co. arbeiten und habe schöne Reisen gemacht. Immer war Markus an meiner Seite und dafür bin ich so unendlich dankbar.

Weihnachtsgruss

Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen,
das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

Mit diesem Gedanken wünschen wir – Markus und ich sowie unsere Freundin Sylvia – den Lesern unseres Blogs von ganzen Herzen

ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,
ruhige Stunden im Kreis eurer Lieben
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Danke für Eure Treue im Jahr 2018 und wir hoffen, dass wir uns an gleicher Stelle auch im neuen Jahr „wiedersehen“.

Türchen 23: Weihnachtliches Interview mit Stefanie Ross

Das letzte Interview der Weihnachtsreihe und auch für dieses Jahr habe ich mit meiner Lieblingsautorin Stefanie Ross geführt. Sie und ihre Bücher begleiten mich schon seit vielen Jahren und ich hoffe, es bleibt noch sehr lange so 🙂

Türchen 22: Weihnachten wird wunderbar von Lucie Castel

Dieses Buch war eines der weihnachtlichen Titel, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Vom Klappentext her habe ich mir eine ganz besondere Geschichte versprochen, die mich mitreist und fesselt, in Weihnachtsstimmung versetzt und zum Träumen bringt.

Türchen 21: Weihnachtliches Interview mit Frieda Bergmann

Frieda Bergmann habe ich im Vorfeld zur lit.love 2018 in München interviewt und durfte sie auf der Veranstaltung selbst auch direkt kennenlernen. Ich habe mich über den kurzen Plausch, die Signatur in meinem Autogrammbuch und das gemeinsame Bild sehr gefreut. Nun könnt ihr den zweiten Teil unseres Interviews – den weihnachtlichen Teil – hier entdecken.