Category Archives: Allgemein

The Fourth Monkey – Geboren um zu töten von J. D. Barker

Ein, wie sie selbst sag, temporeiches Thrillerdebüt, hat Sylvia heute als Tipp für uns. Ich les zwar gerne Krimis, aber das ist nun wirklich nichts für mich. So brutal muss es dann doch nicht sein. Aber Sylvia ist begeistert und das ist das wichtigste. Aber lest selbst:

Ein Mann namens Ove

Da wir aktuell wenig ins Kino kommen – ich glaube in diesem Jahr waren wir noch gar nicht – haben wir uns mittlerweile eine kleine Sammlung DVDs zugelegt, die wir nun nach und nach anschauen werden. Markus übernimmt es wieder, wie ja auch im Bereich des Kinofilms, diese zu besprechen. Den Anfang macht er heute mit „Ein Mann namens Ove“.

Markus auf der Leipziger Buchmesse: der Samstag

Mein zweiter Messetag begann früh – ziemlich früh – und das hatte einen einfachen Grund: Die Heimfahrt am Vortag ließ uns für die Anreise bei widrigen Straßenbedingungen eine sehr vorsichtige Zeitplanung machen.

Nachdem der Mietwagen von Schnee und Eis befreit war, ging es gegen 8 Uhr los. 2 Stunden bis zur Öffnung der Messe sollte doch zu schaffen sein. Verschneite und vereiste Straßen, mehrere Unfälle und zähfließender Verkehr hinter den Räumdiensten ließen uns langsam, aber stetig Richtung Leipzig rollen.

Markus auf der Leipziger Buchmesse: der Freitag

Die Leipziger Buchmesse – das Highlight für alle Leseratten, Bücher-Verrückten und alle in ihrem Dunstkreis.

Wie schon seit 2013 begleitete ich auch dieses Jahr Katja wieder zur Messe. Nachdem sie bereits am Donnerstag auf der Messe war, stellten wir am Freitag und Sonnabend unseren Mietwagen auf den Presseparkplatz und betraten die Hallen über den Pressebereich.

Buch Voraus – Bücherfrühling mit Wintereinbruch – Tag 2

Der Tag begann für uns in Dresden mit dem Gang zum Kindergarten – während der kleine Mann bereits bei der Ur-Oma war, musste die Große in den Kindergarten – und der Fahrt zum Autoverleih.

Autoverleih? Und dabei steht ein nigelnagelneues Auto vor der Tür? Ja – ein neues tolles Auto, nur leider ohne Winterreifen. Und die Wettervorhersagen für den heutigen Tagen waren irgendwie „schneehaltig“. Also ab zum Autoverleih und ein wintertaugliches Auto geholt. Ein wenig verwirrt und auch nicht so sehr begeistert waren wir beide wohl davon, dass es ein Skoda mit Slowakischem Kennzeichen war, das uns übergeben wurde. Aber egal – es hat Winterreifen, fährt … also ab auf die Autobahn und nach Leipzig.

Buch voraus: Vorfreude auf die Messe

Manchmal ist es einfach verrückt. Man weiß, dass bald die Leipziger Buchmesse ist und nimmt sich vor, einen Tag dabei zu sein. Man lässt sich akkreditieren, die Eintrittskarte kommt und man ist sich immer noch fast sicher: ein Tag und nicht mehr. Und auf gar keinen Fall am Wochenende – eher Donnerstag oder Freitag.

Der Aufsteiger von Val McDermid

Warum ich (Markus) zu genau diesem Buch gegriffen habe, weiß ich gar nicht mehr. Aber ich kann sagen, dass es mich irgendwie angesprochen haben muss – da auf dem Grabbeltisch beim Bücherzirkus. Dick und fett ist es mit „Mängelexemplar“ gekennzeichnet. Ob sich das nur auf das Äußere oder auch auf den Inhalt bezieht, habe ich auf 252 Seiten herausfinden können.

Kinderbücher … Sylvia empfiehlt

Die liebe Katja hat mich gefragt, ob ich einen kleinen Beitrag zum Thema Kinderbücher beisteuern kann. Gerne habe da zugesagt.

Claudia Raab und ihre Enten

Auf die Kinderbuchautorin Claudia Raab bin ich eher durch Zufall gestoßen: beim durchforsten der Ausstellerlisten der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Kinderbücher für kleine Kinder ab 3? Das reizte mich natürlich und ich kann so einer Gelegenheit ja nie widerstehen, wie derjenige weiß, der mich kennt. Und so bauten sich in meinem Kopf, beim Lesen des Kinderbuches „Schnatter und Lieschen feiern Namenstag“ ein paar Fragen auf, die ich unbedingt los werden wollte. Und Claudia Raab wo so nett, mir Rede und Antwort zu stehen. Das Ergebnis davon könnt ihr hier verfolgen:

Ein Interview ….mit der Kinderbuchautorin Juliane Jacobsen

Auf der Buch Berlin 2017 habe ich ein Buch mit dem Titel „Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge“ entdeckt und das große Glück gehabt, das die Autorin, die vor Ort war, mir das Buch gleich signieren konnte. In dem Moment entstand bei mir die Idee, sie zu interviewen. Und jetzt, im Rahmen meines 1. Kinderbuch-Monats auf meinem Blog setze ich die Idee in die Tat um. Viel Spaß bei „entdecken“ der Kinderbuchautorin 🙂