Eine kurze Vorstellung …. von mir selber :-)

Ich habe vor einiger Zeit für einen anderen Blog ein paar Fragen über mich beantwortet – die fand ich so toll, das ich sie nun hier einstellen werde. Einfach, damit die Leser meines Blogs mich vielleicht ein wenig besser kennenlernen und wissen, mit wem sie es zu tun haben.

Eine kurze Vorstellung?

Kochende Leseratte im Alter von knapp 39 verbindet beide großen Leidenschaften – das Kochen und das Lesen – zu einem herrlichen Hobby. Ich lebe in meiner Traumstadt – in Dresden – und habe schon frühzeitig meine Liebe zu Büchern entdeckt.

Was liest Du am liebsten, und warum?

Meine Lieblingslektüre? Sehr schwer zu beantworten. Ich komme glaube ich besser, wenn ich sage, das Science Fiction und Horrorbücher bei mir gar nicht gehen, ich sonst aber allem anderen gegenüber aufgeschlossen bin.

Deine Lieblingsautoren?
Oh weh, das wird eine sehr lange Liste, die eigentlich nach Genre’s gesplittet werden muss. In Kinder- und Jugendtagen habe ich die Bücher die Else Ury (die Nesthäkchen-Reihe) und von Karl May geliebt. Aber auch die Kinderbuch-Klassiker der DDR wie „Alfons Zitterbacke“ von Gerhard Holtz-Baumert oder „Ottokar Domma“.

Heute sieht die Liste ganz anders aus und es gibt viele Lieblingsautoren. Zu allererst Stefanie Ross und Kristina Günak. Dann Susanne Schoman und Rebecca Gable, Robyn Carr und Susan Mallery, Lara Adrian und Nalini Singh. Momentan entdecke ich aber auch immer wieder deutsche Autoren für mich – hier zum Beispiel aktuell grad Christine Sylvester und Frank Goldammer, um da mal nur einige zu nennen.

Liest Du ein hauptsächliches Genre oder reizt Dich die Abwechslung?

Mich reizt definitiv die Abwechslung. Ich versuche daher auch, alle möglichen Genre’s immer im SUB liegen zu haben, damit ich je nach Lust und Laune zugreifen kann.

Schreibst Du Rezis?

Ja natürlich. Sonst würde ich ja irgendwann vergessen, was ich gelesen habe und was ich dabei empfunden habe. Das ist mir schon sehr wichtig.

Welches Buch hat Dich in der letzten Zeit am Meisten bewegt?

Definitiv „28 Tage lang“ von David Safir. Ich kannte ihn bisher nur von lustigen Büchern. Das ist ganz anders. Ein sehr ernstes Thema, mit dem der Autor zeigt, dass er auch ganz anders kann. Ich bin noch nie von einem Buch emotional so berührt wurden wie von diesem.

Lieber Bücher aus Verlagen oder bevorzugst Du Indieliteratur?

Hier muss ich leider zugeben, dass ich Bücher aus Verlagen bevorzuge. Warum? Keine Ahnung. Wahrscheinlich, weil man da eher darauf aufmerksam wird.

Gehst Du zu Lesungen?

Nicht zu so vielen wie ich gern wöllte, aber definitiv ein klares JA.

Wenn ja, welche hast Du zu Letzt besucht?

Das war erst jetzt auf der Leipziger Buchmesse. Da habe ich Lesungen von Christine Sylvester, Wolf Serno und Rebecca Martin besucht und sehr genossen.

Bietest Du Deine Leseerfahrung auch Autoren als Betaleser an?

Ja, das tue ich und ich bin gerade dabei.

Schreibst Du auch selber und wenn ja, in welchem Genre schreibst Du und wie viele Bücher hast Du bereits veröffentlicht?

Ich bin dabei, mein erstes Buch zu veröffentlichen. Es ist ein Kochbuch und beinhaltet all die Rezepte, die ich in den letzten Jahren ausprobiert habe.

Schreibst Du Hauptberuflich?

Ein klares Nein. Das Buch entstand eigentlich nur als Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde.

Ein Schlusswort?

Ein Schlusswort … ENDE  🙂

Did you like this? Share it:

One Response to Eine kurze Vorstellung …. von mir selber :-)

  1. Liebe Katja,

    ich weiß nicht, ob du es schon gesehen hast, ich habe dich nominiert: http://wp.me/p1S2fw-c5.

    Viel Spaß mit den Fragen und Antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*