Spiegelei-Muffins

Es gab eine Zeit, da habe ich, wenn ich gebacken habe, nur Muffins gebacken. Dann gab es eine Zeit, da hatte ich darauf keine Lust mehr. Dieses Jahr gab es – auf Wunsch meines Schwiegerpapa’s – mal wieder Muffins und ich muss sagen, es war mal wieder lecker 🙂

Spiegelei-Muffins

Zutaten:
1 Dose Aprikosen (halbe Frucht, ca. 420 g), 100 g Margarine (zimmerwarm), 200 g Zucker, 2 Eier, 150 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 500 ml Milch, 200 g Schmand

Zubereitung:
Aprikosen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Mulden des Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen oder fetten.

Sanella und 100 g Zucker mit den Quirlen des elektrischen Handrührers cremig aufschlagen. Eier nacheinander einzeln unterrühren.

Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und im Wechsel mit 50 ml Aprikosensaft kurz unter den Teig rühren. Teig in die Muffinformen verteilen. Muffins im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Abkühlen lassen.

Inzwischen Puddingpulver und 100 g Zucker mischen, 6 EL Milch zugeben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Restliche Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Puddingpulver einrühren. Pudding wieder auf den Herd stellen und unter Rühren 1-3 Minuten zu einer richtig dicken Creme einkochen. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Oder direkt über der Puddingschicht mit Frischhaltefolie abdecken, auch dann bildet sich keine Haut und es muss nicht zwischendurch gerührt werden.

Kalte Puddingmasse halbieren, für die Muffins wird nur eine Hälfte benötigt, siehe Tipp. Schmand behutsam einrühren. Abgekühlte Muffins, wenn nötig, etwas begradigen. Creme daraufgeben und die Aprikosenhälften wie Eidotter aufsetzen – fertig sind die Spiegelei-Muffins.

Wer die Spiegelei-Muffins auch „pfeffern“ möchte, streut fein geraspelte Schokolade darauf.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*