Türchen 21: Plätzchen a la Karin

Karin ist, gerade in der Vorweihnachtszeit, eine ganz fleißige Bäckerin. Sie hat ihre festen Rezepte, die immer sein müssen und probiert aber auch immer etwas Neues aus. So auch in diesem Jahr.

Dieses Jahr habe ich ein neues Plätzchenrezept ausprobiert. Mit dem Ergebnis bin ich mir jedoch nicht ganz einig. Als Weihnachtsplätzchen sind diese Kekse ein Hit, denn im Geschmack erinnern sie eindeutig an Spekulatius. Auch wenn man den Ahornsirup herausschmecken kann, hätte ich erhofft, dass der typische Geschmack deutlicher zur Geltung kommt:

Ahornsirup-Plätzchen

Zutaten:

440 g Mehl, 2 TL Backpulver, ½ TL Salz, ½ TL Zimt, 225 g Butter, erweicht, 200 g Zucker, brauner, 240 ml Ahornsirup, 1 Ei, Puderzucker, 2-3 EL Ahornsirup, Walnüsse

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Butter und den braunen Zucker cremig verschlagen. Sirup und Ei hinzufügen und weiterschlagen. Trockenzutaten untermengen.
Aus der Masse etwas kleiner als kirschgroße Kugeln formen und 5-cm auseinander auf die Backbleche tun, dabei jede Kugel leicht flachdrücken. Ca. 8-10 Minuten lang backen.
Zum Auskühlen auf Gitter geben, aus dem Puderzucker, dem Ahornsirup und etwas Wasser einen Zuckerguss anrühren. Die Walnüsse halbieren. Plätzchen mit dem Zuckerguss überziehen und mit einer Walnusshälfte verzieren.
In der Familie meiner „Tante“ Heidi wird dieses Lebkuchenplätzchen-Rezept schon lange weiter gegeben. Ich finde sie eine gute und schmackhafte Alternative zu den typischen Butter- oder Mürbteigplätzchen. Auch hier kann man nach Herzenslust die verschiedensten Motive ausstechen.Ein halbes Rezept reicht übrigens völlig aus!

Lebkuchenplätzchen von Heidi

Zutaten:

500g Mehl, 1 Backpulver, 2 Eier, 190g Honig, 1 Pkg. Lebkuchengewürz, Evtl. etwas Zimt, 125g Butter, 125 gemahlene Haselnüsse oder Mandeln, 125g gemahlene Walnüsse, Evtl. etwas Milch,

Zum Verzieren, nach Belieben: halbe Mandeln, Zitrone, 1 Eiweiß, Puderzucker (oder anderes)

Zubereitung:

Butter, Eier, Mehl, Backpulver, Gewürze, Nüsse und Honig zu einem Teig verkneten. Eventuell den Honig zum besseren Vermengen vorher etwas erwärmen, Milch nach Bedarf zufügen.
Teig für eine Stunde kühl ruhen lassen und anschließend dünn ausrollen und mit verschiedenen Formen ausstechen. Bei 170°C Umluft ca. 8 min backen.

Mit Zitronenzuckerguss überziehen und die halben Mandeln aufkleben. Das Eiweiß stark verquirlen und 250 g Puderzucker unterrühren. In einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Spitze abschneiden und Plätzchen nach Belieben verzieren.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*