Young Sherlock Holmes 1 – Der Tod liegt in der Luft von Andrew Lane

Der junge Sherlock Holmes, dessen Vater im Dienste der Majestät in Indien unterwegs ist, während seine Mutter schwer krank das Bett hütet, wird zu seinem Onkel aufs Land geschickt. In Farnham, auf Holmes Manor, soll er eigentlich seine Sommerferien verbringen. Sein Bruder Mycroft stellt ihm für die Zeit als Hauslehrer den Amerikaner Crowe zur Verfügung. Als Teil des Unterrichts streift er mit diesem durch die Gegend um Farnham, wobei sie eine mit roten Beulen übersäte Leiche entdecken. Der 14-jährige Junge, besitzt eine exzellente Auffassungsgabe und Kombinationsgabe, ist aber völlig blauäugig und unerfahren. Man fragt sich, wie dieser Bursche Jahre später zum Meisterdetektiv werden soll.

Doch Stück für Stück, mit jeder Bekanntschaft, jedem kleinen Abenteuer, jedem gelösten Rätsel zeigt es sich: Es ist kein Meister vom Himmel gefallen und jeder fängt mal klein an.

Das Hörbuch war sehr informativ gestaltet und enthielt gute Erklärungen, Altersgerecht für Jugendliche ab ungefähr 12 Jahren. Zeitgeschichte, Wissenschaft, Naturbeobachtung, Psychologie und einiges mehr sind dabei. Die blutigeren Szenen sind jedoch eher etwas für ältere Jugendliche, aber das sollten die Eltern entscheiden. Mir als Erwachsenem hat das Hörbuch sehr gut gefallen, insbesondere der Sprecher verleiht der Geschichte Leben und sorgt für eine kurzweilige Erzählung.

Da man an einigen Stellen die Kürzung gegenüber dem Buch merkt, die Zielgruppe „Jugendlicher ab 12“ nicht ganz passt hier nur 4 Sterne.

Aber die Fortsetzung höre ich trotzdem – ich freu mich drauf!

Eine Rezension aus der Feder meines Gastrezensenten Markus

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*