Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Die Nacht von Jan Beck

Nach „Das Spiel“ legt Jan Beck mit „Die Nacht“ einen weiteren tempo- und wendungsreichen Thriller vor. Oftmals so gut beschrieben, dass ich mich wie in einem Film gefühlt habe und des öfteren gedacht habe, jetzt hätte ich die Augen zugekniffen.

Ein perfides Spiel beginnt und Stück für Stück kommt man einer Geschichte auf die Spur, die heftig ist. Anders kann man es nicht ausdrücken. Wie skrupellos Menschen sein können, zeigt dieses Buch. Sehr gut gemacht.

Inga Björk und Christian Brand sind auch erneut mit den Ermittlungen betraut, auch wenn es zu Anfang nicht den Anschein dazu gibt. Beide sind in ihrer Art gefangen und anders, aber ergänzen sich meiner Meinung nach.

Folgende Stelle an mir im Buch sehr gut gefallen, Seite 85 „Das alles geschah aus einem Grund, der nicht harmlos war.“, er beschreibt die Geschichte in einem Satz.

Gern spreche ich auch für den 2. Teil der Reihe eine Leseempfehlung aus.

Mein Dank geht an das Randomhouse-Testleser-Team, den Penguin Verlag umd natürlich an den Autor Jan Beck für seine genialen Bücher.

Daten:
Autor: Jan Beck
Titel: Die Nacht
Herausgeber: ‎ Penguin Verlag (Juli 2021)
Broschiert: ‎ 464 Seiten
ISBN: ‎ 978-3328106678

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*