Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Dresden (er)lesen 2021

In zwei Tagen ist es endlich wieder soweit: ich werde eine Buchmesse besuchen.

In Zeiten wie diesen ist das leider keine Selbstverständlichkeit und vielleicht freue ich mich deswegen gerade so auf diesen Tag.

Wie immer öffnet die Büchermesse am „Tag des offenen Denkmals“ (12. September 2021) auf Schloss Albrechtsberg Dresden ihre Pforten und interessierte Besucher können gleich „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“. Das Schloss Albrechtsberg mit seinen wunderschönen Räumen erkunden, welches sonst für Besucher geschlossen ist und nur an dem Tag seine Pforten öffnet und neue Bücherschätze aus kleinen Verlagen entdecken.

Richtig: aus den kleinen Verlagen. Die großen Branchenriesen sucht man hier vergebens und das ist gut so.

Ich freue mich jedenfalls sehr darauf, die kleine aber feine Messe zu besuchen. Stand ich das letzte Mal ans Standbetreuung beim Kinderbuch-Verlag Biber und Butzemann – das war so herrlich im vergangenen Jahr – werde ich diesmal nur flanieren und schlendern, entdecken und vielleicht auch kaufen, quasseln und Kaffee trinken. Und auch darauf freue ich mich.

Welche Stände ich besucht und wen ich getroffen habe, ob und welche Lesungen ich besucht und was ich mir mitgebracht habe, erzähle ich euch in den nächsten Tagen.

Neugierig geworden? Dann kommt vorbei – der Eintritt ist kostenfrei und aus eigener Erfahrung weiß ich, das man immer wieder wahre Schätze entdecken kann. Hier könnt ihr schon mal im Programm stöbern – es gibt viel zu entdecken.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*