Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Griechische Ofenkartoffeln mit Pistazien-Feta-Creme

Zutaten für die Kartoffeln:

1 Knoblauchzehe, 600 – 700 g festkochende Kartoffeln, 1 Biozitrone, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 TL Kreuzkümmelsamen, 1 TL rosenscharfes Paprikapulver, 1 – 2 Prisen geräuchertes Paprikapulver (Pimenton de la Vera)

Zutaten für die Pistazien-Feta-Creme:

50 g geröstete und gesalzene Pistazien, 2 Stängel Dill, 1 kleine Knoblauchzehe, 100 g veganer Feta, ½ TL Chiliflocken, Saft und Abrieb ½ Zitronen

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze oder 200 Grad Umluft vorheizen. Für die Kartoffeln Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Kartoffeln gut schrubben (oder schälen) und längs halbieren. Zitrone heiß abwaschen und in dünne Streifen schneiden. Kartoffeln und Zitrone auf ein Blech geben, mit Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und beide Sorten Paprikapulver bestreuen und mischen. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen, bis die Kartoffeln rundherum knusprig und goldbraun sind.

Inzwischen für die Creme Pistazien aus den Schalen lösen. Dill waschen, trocken schütteln und die Dillspitzen abzupfen. 1 TL davon beiseitestellen. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Alles zusammen mit Feta, Joghurt, Chiliflocken, Zitronensaft und Zitronenschale in einen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit etwas Salz abschmecken, in eine Schale geben und mit dem beiseitegelegten Dill bestreuen. Die Ofenkartoffeln auf Teller verteilen und dazu die Creme reichen.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*