Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Kartoffel-Puten-Currytopf

Das zweite Rezept im Suppenmonat Januar ist ein Kartoffel-Puten-Currytopf. Ich freu mich sehr, das Markus seine Kochleidenschaft nun mehr auslebt und mehr am Herd steht. Nicht nur, das er mich damit entlastet – nein, es schmeckt auch noch superlecker 🙂 Hier folgt nun das Rezept für den

Kartoffel-Puten-Currytopf

Zutaten für 4 Portionen

350 g Putengeschnetzeltes, 500 g Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Olivenöl, Mehl, 1 Dose Kokosmilch, 500 ml Gemüsebrühe, 250 g Zuckerschoten (alternativ z.B. Mais und Erbsen), Salz, Pfeffer, gemahlener Ingwer, Currypulver, 300 g Möhren

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen und würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin kurz anbraten, danach aus dem Topf nehmen und beiseitelegen.

Die Kartoffeln in dem heißen Fett etwa 5 Minuten anbraten, anschließend das Fleisch, die Zwiebel und den Knoblauch zugeben. Mit Salz, Pfeffern und Curry würzen.

Das Ganze mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen, dann mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Zusammen mit dem restlichen Gemüse unter das Curry mischen und für weitere 15 Minuten köcheln lassen. Dann erneut abschmecken und servieren.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*