Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Meine persönliche Challenge

Vor ein paar Tagen ist er gefallen: der Startschuss zu einer ganz besonderen Challenge. Einer Challenge, der ich sehr skeptisch gegenüberstehe und die ich dennoch mitmache.

Ich glaube, ich muss ein wenig ausholen, damit ihr wisst von was ich rede.

Irgendwann im letzten Jahr ist Markus auf Facebook über Jasper Carven und sein Buch „Hungerstoffwechsel“ gestolpert. Und obwohl Markus eigentlich überhaupt nicht der Typ dafür und eher skeptisch eingestellt ist, hat er dieses „kostenlose“ Buch (man hat die Versandkosten übernommen) bestellt.

In dem Buch referiert Jasper Carven darüber, dass der Hungerstoffwechsel schuld daran ist, dass man nicht abnimmt. Einige Ansätze, auch in seinen regelmäßigen E-Mails sind recht gut und eigentlich könnte man sich ja darauf einlassen. Eigentlich. Aber wie es halt so ist, es gibt immer Ausreden. Und einen ganz großen Punkt, der mich stört. Er macht ständig Werbung für ein Produkt und das sehr offensiv-massiv. In jeder Mail, in jedem Rezept kommt das vor. Solche Werbungen, die suggerieren sollen, dass man nur damit Erfolg hat, gehen mir einfach gegen den Strich.

Vor ein paar Wochen flatterte wieder eine Mail ins Haus – eine Einladung zu 10-Wochen-Stoffwechsel-Challenge. In 10 Wochen soll es möglich sein, sein Wunschgewicht zu erreichen, mit ihm und anderen Teilnehmern und natürlich mit dem wunderbaren Startpaket.

Er schreibt in seiner E-Mail „Wie wäre es aber, wenn du jeden Tag nur 10 Minuten investieren müsstest, um dein Ziel zu erreichen? Es geht schnell und ist unkompliziert. Dadurch bleibst du länger am Ball und die Veränderung rückt jeden Tag ein Stück näher.“

Ich habe kurz mit Markus diskutiert, da die 10 Wochen inklusive dem Paket 99 Euro kosten sollten und dann haben wir beschlossen: wir machen mit. Also haben wir uns einmal angemeldet und ein Startpaket erhalten. Denn unser Plan ist: wir starten gemeinsam, machen gemeinsam das Sport- und Ernährungsprogramm das von Jasper Carven vorgeschlagen und vorgelebt wird. ABER: nur ich werde die Stoffwechsel-Tabletten nehmen, die mit im Paket liegen. Und dann werden wir sehen, wer von uns wirklich wie viel abnimmt.

Das Startpaket enthält

70 Trainingsvideos (jeden Tag eins): jeden Tag ein kurzes Video (4 Minuten) für dich. Effektive Übungen, die auf dem Nachbrenneffekt basieren. Kein stundenlanges Schwitzen. Kurze knackige Trainings, mit denen du auch nach dem Sport noch Fett verbrennst.

 Motivationstagebuch: Dein persönlicher Jasper in Buchform, der dich jeden Tag 5 Minuten coacht und motiviert. Lasse den Tag Revue passieren. Verstärke deine positiven Gewohnheiten und bleibe dauerhaft fokussiert.

Stoffwechsel-Formel: Die Stoffwechsel-Formel ist dein Stoffwechselbeschleuniger. Die Kapseln halten mit ihren natürlichen Inhaltsstoffen deine Fettverbrennung auf Trab und geben dir Vitalität für den ganzen Tag. 3 Packungen decken die gesamten 10 Wochen ab.

Checkliste: Jede Übung, jeder Eintrag ins Tagebuch und jede Kapsel wird abgehakt. So hast du deinen Fortschritt immer im Blick.

Motivationsarmband und Motivationssticker

Exklusive Facebook-Gruppe

Der Startschuss zur Challenge ist am 24. August gefallen und nun heißt es die nächsten 10 Wochen: durchhalten. Und abnehmen natürlich, auch wenn ich nicht an einen Erfolg glaube.

Trotzdem haben Markus und ich ein Abnehmziel festgelegt.

Katja
aktuelles Gewicht: 69,7 kg
Zielgewicht: 62,0 kg
Absolutes Traumgewicht: 60 kg

Markus
aktuelles Gewicht: 77,5 kg
Zielgewicht: 74,0 kg
Absolutes Traumgewicht: – hat Markus nicht

Wenn es die Zeit zulässt, werde ich nach 5 Wochen mal einen Zwischenstand geben, aber nach 10 Wochen erzähle ich Euch auf jeden Fall, wie es mir bzw. uns ergangen ist und welche Erfolge oder Misserfolge wir hatten.

Did you like this? Share it:

2 thoughts on “Meine persönliche Challenge

  1. Hallo!
    Sehr spannend und interessant! Was ist daraus geworden? Ich finde keinen weiteren Eintrag darüber … kannst Du mir helfen,den Beitrag doch noch zu finden?
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    1. Hallo Birgit,
      es gibt keinen weiteren Artikel dazu. Ganz einfach weil mir die persönliche Challenge überhaupt nichts gebracht hat und ich mit meinen Anfangsbedenken irgendwie recht hatte.
      Viele Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*