Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Raven Stone – Wenn Geheimnisse tödlich sind von Joss Stirling

Ein Internat, eine hübsche und kluge Stipendiums-Schülerin, die von ihren reichen Mitschülern schikaniert wird und ein geheimnisvoller neuer Schüler, der ihr Herz nach kurzen Zwistigkeiten erobert…

Das klingt nach Klischee und genau das ist es auch.

Komischerweise hat mich das jedoch in keinster Weise gestört. Im Gegenteil. Die Autorin erzählt die Geschichte so flüssig und nett, dass ich gar nicht zu lesen aufhören konnte. Die Protagonisten sind sympathisch und erstaunlicherweise ist die Handlung frei von jeglichen paranormalen oder sonstigen mystischen Elementen. Alleine das war schon einmal ein angenehme Abwechslung (auch wenn ich solchen Büchern nicht abgeneigt bin).

Also keine Sorge, hier begegnen einem keine Vampire oder sonstigen Gestalten, sondern Detektive der ganz altmodischen Art. Der Roman entpuppt sich als Thriller für Jugendliche, denn in dem Internat hat sich eine Verbrecherorganisation eingenistet, die vor nichts zurück schreckt.

Die Handlung ist spannend und abwechslungsreich. Hier und da wird es romantisch, so dass man in dieser Hinsicht nicht meckern kann. Leider ist die Krimihandlung an sich jedoch schon etwas löchrig, was mich jedoch noch mehr gestört hat ist die unprofessionelle Vorgehensweise der eigentlichen Profis. Nicht nur die Jungdetektive verhalten sich reichlich leichtsinnig, was man noch verstehen könnte, erst recht, wenn die Hormone verrücktspielen…
Nein. Die erwachsenen Vorgesetzten sind leider keinen Deut besser.
Das war aber auch das Einzige, das mir den Lesespaß an dem flotten Roman etwas verdorben hat.

Die Protagonisten sind gelungen, ein starker Mädchencharakter und ein etwas stark verkopfter Junge. Das war eine gelungene Mischung!
Von den beiden würde ich gerne noch mehr lesen. Zum Glück scheint dieser (völlig in sich abgeschlossene) Band der Auftakt zu einer neuen Reihe zu sein, so dass wir da wohl auf mehr hoffen dürfen!

Fazit: Spannender Jugendthriller in James Bond-Manier mit süßer Liebesgeschichte. Das muss nicht realistisch sein!

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*