Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Süßes aus Downton Abbey

Zuletzt braucht der Mensch natürlich auch hin und wieder etwas Süßes und auch da findet man natürlich im Buch „Downton Abbey Teatime“ so einige leckere Anregungen. Zwei Rezepte habe ich gleich ausprobiert, wobei das „Original“ zwischenzeitlich schön öfters gebacken wurde, weil es einfach lecker ist.

Schottisches Shortbread

Zutaten:
190 g Mehl, ¼ TL Salz, 225 g weiche ungesalzene Butter, 30 g Puderzucker, 50 g Zucker plus 1 TL zum Bestreuen, 2 TL Vanilleextrakt

Zubereitung:
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen und eine quadratische Kuchenform (23×23 cm) bereitstellen.

Mehl und Salz in eine Schüssel sieben. Die Butter in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe etwa 3 Minuten schaumig rühren. Puderzucker und Zucker dazugeben und unterrühren, dann den Vanilleextrakt unterrühren. Schließlich die Mehlmischung dazugeben und auf niedrigster Stufe unterrühren bis alles gut vermischt ist.

Den Teig in die vorbereitete Form geben, mit leicht bemehlten Fingern verteilen und gut festdrücken und dann gleichmäßig mit Zucker bestreuen.

Das Shortbread etwa 60 Minuten backen, bis es an den Rändern goldbraun ist, dann aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen Messer in 12-16 Riegel schneiden und diese mit der Gabel mehrfach einsteichen, so dass ein schönes Muster entsteht. Das Shortbread in der Kuchenform auf einem Kuchengitter etwa 30 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Toffee-Shortbread
Zutaten:

115 g kalte ungesalzene Butter, 125 g Mehl, 80 g brauner Zucker, 2 ½ EL Speisestärke, 1 Prise Salz, ¼ TL Vanilleextrakt, 60 g grob gehackte Pekannüsse, 60 g fein gehackte Schokoladen-Toffees

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und entweder eine runde Backform (Durchmesser 23 cm) oder eine quadratische Kuchenform (23×23 cm) einfetten.

Mehl, braunen Zucker, Speisestärke und Salz vermischen. In eine Rührschüssel geben und darauf die Butter und den Vanilleextrakt verteilen und in intervallen mixen bis eine fein-krümelige Masse entstanden ist. Die Pekannüsse dazu geben und mixen bis sie fein zerkleinert sind. Schließlich die Toffees dazugeben und mischen bis alles gut vermischt ist.

Den Teig in die vorbereitete Form geben, mit leicht bemehlten Fingern verteilen und gut festdrücken und dann gleichmäßig mit Zucker bestreuen.

Das Shortbread etwa 20 Minuten backen, bis es leicht Farbe annimmt und an den Rändern goldbraun  ist. Das Shortbread in der Form auf einem Kuchengitter etwa 5 Minuten abkühlen lassen, anschließend in 16 Stücke oder Riegel schneiden und diese vor dem Servieren auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*