Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Weimar: Entdeckertour für Kinder

Über Pfingsten zog es uns, ganz kurzfristig geplant und gebucht, nach Weimar. Während wir die letzten Male nur zu zweit dort waren, begleiteten uns diesmal unsere beiden Kinder, Keks (7) und Krümel (5).

Das stellte uns vor neue Herausforderungen: bisher hatte ich Weimar nie mit Kinderaugen betrachtet und auch keine großartige Idee, was man da mit Kindern speziell machen konnte. Abhilfe schaffte da die Seite der Tourist-Information Weimar, wo ich nach einigem Stöbern auf die Idee der Entdeckertouren gestoßen bin.

Über die Klassikstiftung Weimar (die ebenfalls in den Räumlichkeiten der Tourist-Information untergebracht ist) kann man Rucksäcke für Kinder ausleihen, die liebevoll für diese Touren gepackt waren. Wir entschieden uns, da wir den Park selbst sehr mögen, für die Tour „Mit Fritz von Stein durch den Park an der Ilm“.

Zehn Stationen umfasst der kindgerechte Rundgang durch den wunderschön angelegten Park, für den etwa 2 Stunden (wenn vollständig „abgelaufen“) veranschlagt werden.

Für einige Stationen befindet sich im Rucksack spezielles Zubehör wie zum Beispiel eine Lupe, ein Fernglas, Stifte, eine Becherbox und vieles mehr. Ein Rucksack ist für bis zu 5 Kinder ausgelegt, einiges aus dem Rucksack wie das Forscherheft, den Bastelbogen und die Becherbox können sich die Kinder als Erinnerung behalten.

Wir starteten gemütlich am sogenannten Schneckenspielplatz, ehe wir zur ersten Station liefen. Dort, am Tempelherrenhaus, nahm sich Markus Zeit, den Kindern den ersten Text im beigelegten Heft vorzulesen.

Danach ging es weiter: entlang am Nadelöhr und der Naturbrücke vorbei am Borkenhäuschen und dem Schlangenstein zur Schillerbank. Überall gab es im Heft interessante und kindgerechte Informationen, die die Kinder nicht überfordern aber auch nicht langweilen. Dazu gibt es kleine Aufgaben zu lösen, bei denen zum einen Kreativität gefragt war, andererseits Kombinationsgabe und gutes Zuhören.

Unsere Highlights waren glaube ich das Römische Haus und Goethes Gartenhaus mit dem wunderschönen und in voller Blüte stehenden Garten. Herrlich.

Den Gingkobaum, der eigentlich den Anfang der Tour darstellt, bildet bei uns den Abschluss und hier fanden wir tatsächlich Gingkoblätter auf dem Boden.

Aus einer zweistündigen Tour haben wir locker eine 3 ½ stündige Tour gemacht und es waren auch keine 2 km sondern deutlich mehr. Das kommt aber auch davon, das wir noch kleinere Abstecher gemacht haben und so zum Beispiel von William Shakespeare entdeckten.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich die Entdeckertouren für Kinder eine wunderbare Idee finde. Wir werden bei einem nächsten Besuch in Weimar mit Sicherheit eine weitere Tour dieser Art, dann mit einem anderen Thema, machen.

Kurz zusammengefasst:
Tour: Mit Fritz von Stein durch den Park an der Ilm
Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kosten: 5 Euro (+ 20 Euro Pfand)
Ausleihbar für den ganzen Tag
Späteste Rückgabe 17:30 Uhr (Sonntags eher – unbedingt nachfragen)

Weitere Touren:

  • Unterwegs mit Barbara Brück (Thema: die Herrscherfamilie der Ernestiner, den Hofmaler Lucas Cranach und natürlich den Reformator und Bibel-Übersetzer Martin Luther) für Kinder von 6 bis 12 Jahren
  • Unterwegs mit der bauhaus bag für Kinder von 6-12 Jahren
  • Abenteuer Garten (Entdeckungstour durch den Garten bei Goethes Gartenhaus) für Kinder von 3 bis 7 Jahren.
  • Experiment Natur (mit Hofgärtner Armin Sckell durch den Schlosspark Belvedere) für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*