Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Zweierlei gefüllte Rouladen mediterraner Art in fruchtiger Tomatensauce

Das heutige Rezept kann man schwer in ein Land einordnen. Durch zu Zutaten kann man aber sagen, es gehört in die mediterrane Küche. Egal wo es her kommt – lecker war es und als ich das zu Ostern serviert habe, war die Begeisterung groß.

Zweierlei gefüllte Rouladen mediterraner Art in fruchtiger Tomatensauce

Zutaten für die 1. Füllung:

4 Rinderrouladen, 100 g getrocknete Tomaten, 4 Scheiben Parmaschinken, 80 g Basilikumpesto

Zutaten für die 2. Füllung:

4 Rinderrouladen, 4 Scheiben Bresaola, 4 Scheiben Emmentaler, Spinatblätter, 4 Knoblauchzehen in Scheiben, Salz, Pfeffer

Zutaten für die Sauce

1400 ml stückige Tomaten, 250 ml trockener Rotwein, 1 Zwiebel (ca. 150 g ), 1 – 2 Stangen Staudensellerie (ca. 150 g) , 1 – 2 Möhren (ca. 150 g ), 1 EL Tomatenmark, Rapsöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Beim Belegen der Rinderrouladen mit beiden Füllungen jeweils einen Rand an den langen Seiten der Rouladen freihalten, damit dieser vor dem Rollen noch eingeschlagen werden kann.

Die Rinderrouladen leicht mit Salz und Pfeffer würzen und jeweils 3 Rouladen zunächst mit jeweils 2 Scheiben Parmaschinken belegen, dann etwas Basilikumpesto auf dem Schinken verteilen und darüber einige getrocknete Tomatenscheiben legen.

Die Rouladen an den langen Seiten nach innen einschlagen, dann von der kurzen Seite her einrollen. Die Rouladen fest mit Garn zusammenbinden (Rouladennadeln oder Klammern gehen auch), damit die Füllung nicht herausläuft.

Einen großen Schmortopf mit passendem Deckel bei mittlerer bis starker Hitze heiß werden lassen und die Rouladen in etwas Rapsöl (oder anderes Öl oder Butterschmalz) von allen Seiten dunkelbraun anbraten. Herausnehmen, die Hitze auf mittlerer Hitze reduzieren und das Gemüse in den Topf geben. Einige Minuten anrösten, bis es eine schöne dunkle Farbe angenommen hat.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Tomatenmark zufügen und das Gemüse solange anrösten, bis es einen schönen Glanz bekommen hat. Den Rotwein angießen und bis auf die Hälfte der Flüssigkeit reduzieren lassen. Die stückigen Tomaten aus der Dose / Glas angießen und aufkochen lassen. Die Sauce mit Salz und bei Bedarf mit etwas Zucker würzen und die Rouladen wieder hineingeben.

Die Rouladen zugedeckt im vorgeheizten Backofen ca. 2 – 2,5 Stunden schmoren lassen. Zwischendurch mit einem Holzstäbchen hineinstechen, um zu sehen, wie weit die Rouladen schon gegart sind. Eventuell etwas Wasser angießen, sollte die Tomatensauce zu stark eindicken.

Sobald die Rouladen schön weich und zart sind, die Sauce bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Rouladen mit Pasta oder Brot servieren. Etwas gehackte Petersilie über die Tomatensauce geben.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*