Category Archives: Filme

Filmkritik: Solo – A Star Wars Story

Disney hat viel vor. Seitdem das Unternehmen für einen Milliardenbetrag die Rechte an Star Wars von dessen Erfinder George Lucas gekauft hat, rieselt es Film im Jahrestakt. Neben der 7. und 8. Episode der Star Wars Hauptgeschichte war bereits mit „Rogue One“ ein Film der sogenannten Anthology Reihe im Kino. Alle drei Filme haben bei mir eine mäßige Bewertung erfahren. Zweimal 3,5 und einmal gar 3 von 5 Sternen sind ein deutliches Zeichen.

Das Joshua-Profil (Film)

Vor einigen Wochen lief „Das Joshua-Profil“ nach einem Thriller von Sebastian Fitzek im Fernsehen und nachdem Markus bereits das Buch gelesen und rezensiert hat, war der Film natürlich Pflicht. Seine Gedanken zu dem Film und wie er diesen bewertet, das könnt ihr hier lesen:

Ready Player One

Kinozeit in Dresden – diesmal ist Markus in Begleitung von Karin, einer lieben Freundin von uns, ins Kino gegangen. Einer musste ja zu Hause auf die Kinder aufpassen und da mich der Film nicht so gereizt hat stand die Entscheidung schnell fest.

Ein Mann namens Ove

Da wir aktuell wenig ins Kino kommen – ich glaube in diesem Jahr waren wir noch gar nicht – haben wir uns mittlerweile eine kleine Sammlung DVDs zugelegt, die wir nun nach und nach anschauen werden. Markus übernimmt es wieder, wie ja auch im Bereich des Kinofilms, diese zu besprechen. Den Anfang macht er heute mit „Ein Mann namens Ove“.

Wunder

Ende November flatterte mir via E-Mail die Einladung zu einer Filmpremiere ins Haus: ich wurde eingeladen den Film „Wunder“ vorab anzuschauen. Leider war der Termin in Dresden für mich sehr ungünstig, aber in Berlin gab es auch einen Termin und Susanna hatte Zeit J Also meldete ich sie an, sie wurde auf die Gästeliste gesetzt und durfte sich am 28. November 2017 den Film vorab anschauen. Wie sie ihn fand? Das erzählt sie uns hier:

STAR WARS: Die letzten Jedi

OK, ich gebe es zu. Bei jedem der letzten Star Wars Filme, die in die Kinos kamen, war ich sehr aufgeregt und hatte eine irre Vorfreude! Nach dem ziemlich zwiespältigen Ergebnis von Star Wars 7, dem ersten Film nach der Disney Übernahme, hat sich das sehr geändert. War ich auf Rogue One noch sehr gespannt, war Episode 8 für mich schon mit sehr verhaltener Vorfreude verbunden. Zu sehr war ich v on den Neuerungen abgeschreckt. Doch natürlich konnte ich mir den Film nicht entgehen lassen, auch weil es inzwischen Familientradition ist, nach Weihnachten gemeinsam ins Kino zu gehen.

Don Quijote von der Mancha

Wer kennt ihn nicht, den Ausspruch „gegen Windmühlen zu kämpfen“. Viele wissen noch gerade so, dass dieser sich von Don Quijote und seinem Knappen Sancho Panza ableitet. Doch das Buch von Miguel de Cervantes haben wohl die wenigsten gelesen – ich muss gestehen, mir geht es da genauso.

Im Januar 2018 erscheint nun eine neue Verfilmung in Deutscher Sprache auf DVD und wir durften sie schon vorab sehen.

Konzert Cashbags „The Johnny Cash Show“– Tour 2017

Die Musik von Johnny Cash prägte mehrere Jahrzehnte, von den 50ern bis nach der Jahrtausendwende, und spricht bis heute Jung und Alt an. Nicht zuletzt der biografische Film „Walk the Line“ mit Joaquin Phoenix verhalf dem 2003 verstorbenen Sänger zu ungebrochener Popularität.

Ein Konzert von Johnny Cash können Leute meiner Generation nur noch auf der Leinwand sehen, live geht das natürlich schon lange nicht mehr.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Der wohl bekannteste Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ entstand 1973 und ist seit Jahren als Kultfilm ein fester Bestandteil des weihnachtlichen TV-Programms. Viele sitzen Jahr für Jahr vor dem Fernseher und schauen sich wenigstens einmal den Film an. Ich kenne aber auch viele, die diesen Film innerhalb der Weihnachtsfeiertage gleich mehrfach schauen und immer wieder schauen können.

Comödie Dresden: Die Feuerzangenbowle

Ich stand im Oktober vor der Frage, was kann ich meinem Herzensmenschen Markus zum Geburtstag schenken? Meine Freundin Kathi hatte mich im September in die Comödie Dresden entführt. Und da sah ich sie: die Ankündigung zum Stück „Die Feuerzangenbowle“ mit Volker Zach. Mich traf es wie ein Blitz …