Category Archives: Filme

Kalendergirls – eine Vorstellung in der Comödie Dresden

Zu meinem Geburtstag gab es viele tolle Geschenke, eines der schönsten war gemeinsame Zeit mit meiner Freundin Kathi.

Am 7. September war es dann so weit. Um 18 Uhr holte sie mich zu Hause ab und entführte mich in die Dresdner Innenstadt. Unser erstes Ziel war das Restaurant „Hans im Glück“ – ein gutes Burger-Restaurant direkt am Altmarkt. Superlecker war es da 🙂

Walk the line

Aktuell kommen Markus und ich recht wenig ins Kino – zum einen weil unser Leben mit zwei kleinen Kindern und selten die Zeit dazu lässt und zum anderen, da aktuell recht wenige Filme laufen, die uns wirklich reizen können.

Aus dem Grund bauen wir uns langsam aber sicher eine schöne DVD-Sammlung an Filmen und Serien auf – und auch der Film, den ich euch heute vorstellen möchte, hat seinen Weg zu uns gefunden.

Jugend ohne Gott

Es war mal wieder so weit, mein Papa und ich (Susanna) wollten ins Kino. Zur Auswahl standen „The Circle“ und „Jugend ohne Gott“. Entschieden haben wir uns dann für „Jugend ohne Gott“.

„Jugend ohne Gott“ ist ein deutsches Filmdrama von Alain Gsponer und kam am 31. August 2017 in die deutschen Kinos. Auffallend war hier mal wieder für mich, dass der Film nicht in jedem Kino zu finden war.

Frühstück bei Monsieur Henri

Nach mehreren sehr schönen französischen Filmen, die wir in letzter Zeit gesehen haben, wollten wir es wissen: Noch zwei weitere, hochgelobte Filme landeten per DVD bei uns zuhause.

Als erstes sahen wir „Frühstück bei Monsieur Henri“, der als „unanständig und bewegend“ beschrieben wird.

Plötzlich Papa

Der Film stand im vergangenen Jahr, wo er im Kino lief, auf meiner „Wunschliste“. Allerdings haben wir es damals einfach nicht geschafft. Nun hat er auf DVD den Weg zu uns nach Hause gefunden und wir konnten ihn endlich anschauen 🙂 Natürlich kommt die Filmkritik hier wieder von Markus – es scheint ein wenig sein Spezialgebiet hier auf unserem Blog zu werden – neben den Hörbüchern.

Monsieur Pierre geht online

Im Juli waren Markus und ich mal wieder im Kino – dank unserer lieben Babysitter war das möglich – und haben uns einen französischen Film angeschaut. Wie wir ihn fanden, das verrät hier nun Markus, der bei uns auf dem Blog größtenteils für die Filmkritiken zuständig ist.

Guardians of the Galaxy Vol. 2

So wie es ausschaut gehe ich einmal im Monat ins Kino … wenn das so bleiben würde oder könnte wäre das herrlich. Diesmal war ich mit Karin unterwegs und hier erfahrt ihr welchen Film wir uns angeschaut haben und wie ich ihn empfunden habe.

Nur einen Tag später war Susanna mit ihrer Freundin Kathi in Berlin im Kino – im gleichen Film. Daher auch hier: eine doppelte Meinung zu einem Film, die stellenweise doch auseinander gehen.

Die Schöne und das Biest

Ein Film – zwei Meinungen. Unter diesem Motto kann man diesen Bericht ohne weiteres stellen, denn hier und jetzt kann man zwei Meinungen zu einem Kinofilm lesen. Und, ohne zu viel vorweg zu nehmen: es sind sehr unterschiedliche Meinungen.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Susanna hatte im Dezember die Gelegenheit, bei einer Pressevorführung – einer Premiere – zu einem Film dabei zu sein. Am 4. Mai startete der Film nun ganz offiziell in den Kinos und nun kann auch Susanna ihre Meinung zu dem Film an uns weiter geben.

Boston

Susanna war Ende Februar / Anfang März mal im Kino und hier erzählt sie uns von einem Film, der sie sehr berührt hat und wo sie sich doch hin und wieder einmal die Augen zuhalten musste.