Katja’s Bücher und Rezepte

… ist ein Blog, der sich mit meinen Leidenschaften und Hobby befasst

Das sind in erster Linie BÜCHER und die dazugehörigen Autoren. Denn ohne die gäbe es die tollen Bücher natürlich gar nicht.

Meine zweite Leidenschaft ist das Kochen und Backen, daher befasst sich dieser Blog auch mit mit REZEPTEN. Ich werde hier immer mal wieder Rezepte, die ich getestet habe, einstellen.

Weitere Leidenschaften sind meine süße Katze, die hier auch ab und an mal zu Wort kommt und natürlich meine kleine Familie.

Bücher, die ich rezensiere, sind derzeit eine Mischung als selbstgekauften und vielen Rezensionsexemplaren, die Verlage mir zur Verfügung stellen. Das sind derzeit die Random House Gruppe und der Gmeiner Verlag. Rezensionen veröffentliche ich bei Amazon; sowie den Foren bei Lovelybooks und Was liest Du.

Ganz fest mit an Bord ist jetzt – und schon eine ganze Weile – mein Mann (und bester Freund) Markus. Er liest genauso gerne wie ich und auch am Herd wechseln wir uns regelmäßig ab.

So ist „Katjas Bücher und Rezepte“ nicht mehr nur mein Blog, sondern unser Blog. Quasi ein Gemeinschaftsprojekt.

Ich wünsche nun ganz viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Kommentare und Meinungen.

 

 

Achtsam morden von Karsten Dusse

Als ich das Buch kurz vor Weihnachten durch Zufall im Buchladen entdeckt habe, hat mich das Cover angezogen und dann der Titel dazu neugierig gemacht.

Ich musste das Buch also haben und jetzt, nach dem ich das Buch gelesen habe, kann ich nur noch sagen: Ich habe den Kauf nicht bereut. Keine einzige Sekunde.

Denn selten habe ich bei einem Buch so gelacht wie hier. Herzhaft, lange und so, das mir die Tränen kamen und ich mich kaum beruhigen konnte.

In Hütten und Palästen: Ein Reporterleben von Rolf Seelmann-Eggebert

Ich glaube, es wird Zeit mich zu outen. Ja, ich mag die Royals. Ich verfolge nicht jede Nachricht, nicht jedes Ereignis, aber gewisse Momente habe auch ich vor dem Fernseher oder in Zeitschriften verfolgt.

Litersum: Musenkuss von Lisa Rosenbecker

Ich bin ja sehr zwiegespalten, was Fantasyromane angeht. Es ist nicht mein Genre und trotzdem bin ich momentan ganz auf die Bücher vom Drachenmond-Verlag fixiert. Interessante Titel und Klappentexte, wunderbare Cover und Illustrationen machen mich jedes Mal aufs Neue neugierig.

Nachts schweigt das Meer von Kate Penrose

Als Sylvia die Buchbeschreibung zu „Nachts schweigt das Meer“ von Kate Penrose gelesen hat, war ihr Interesse sofort geweckt. Wie wird das Leben auf so einer kleinen Insel funktionieren und wie kann ein ehemaliger Bewohner, die Ermittlungen leiten? Ihre Meinung und ihr Fazit zum Buch lest ihr hier:

Honig-Streusel-Kuchen

Den Kuchen habe ich ebenfalls im Advent ausprobiert – er war durch den Honigkuchen superlecker und weihnachtlich und passte perfekt zu einem Kaffeetrinken mit lieben Freunden. Auch den Kindern hat der Kuchen geschmeckt.

Die Stunde unserer Mütter von Katja Maybach

Dieses sehr mitreißende Buch habe ich durch Zufall im Buchladen entdeckt und konnte einfach nicht widerstehen. Ich musste es haben.

Die Autorin, von der ich übrigens das erste Mal ein Buch gelesen habe, konnte mich von Anfang an packen. Hat sie doch ein Buch geschrieben, dessen Thema mich sehr interessiert und das derzeit auf dem Buchmarkt boomt.

Glühwein-Cheesecake

Diesen Kuchen habe ich irgendwann beim Surfen im Internet entdeckt und der klang so lecker, dass ich unbedingt nachbacken musste. Anlass dazu war im Dezember ein Adventstreffen mit lieben Menschen und das Ergebnis kam supergut an 🙂

Die Schuld jenes Sommers von Katherine Webb

Eine eindeutige Leseempfehlung spricht Sylvia hier aus … es geht in dem Buch um das Verschwinden der besten Freundin und ich frage mich gerade, was ich tun würde, wenn meine beste Freundin verschwinden würde.

Die offiziellen Downton Abbey Cocktails: Stilvolle Drinks für alle Gelegenheiten von Julian Fellowes

Als ich das Buch das erste Mal auf der lit.love in München in der Hand hatte, war ich vor allem vom Einband und dem Aufbau des Buches begeistert. Für mich war klar: das Buch muss ich haben. Dabei kannte ich bis zu dem Zeitpunkt die Serie Downton Abbey gar nicht und bis heute habe ich auch gerade mal eine einzige Folge der Serie gesehen.

Wir träumten von Kuba von Chanel Cleeton

Oh weh. Wie sehr hatte ich mich auf die Fortsetzung von „Nächstes Jahr in Havanna“ gefreut. Konnte mich das der erste Teil der Kuba-Reihe doch fesseln und begeistern. Nun aber lege ich „Wir träumten von Kuba“ zur Seite und bin ernüchtert und enttäuscht.