Katja’s Bücher und Rezepte

… ist ein Blog, der sich mit meinen Leidenschaften und Hobby befasst

Das sind in erster Linie BÜCHER und die dazugehörigen Autoren. Denn ohne die gäbe es die tollen Bücher natürlich gar nicht.

Meine zweite Leidenschaft ist das Kochen und Backen, daher befasst sich dieser Blog auch mit mit REZEPTEN. Ich werde hier immer mal wieder Rezepte, die ich getestet habe, einstellen.

Weitere Leidenschaften sind meine süße Katze, die hier auch ab und an mal zu Wort kommt und natürlich meine kleine Familie.

Bücher, die ich rezensiere, sind derzeit eine Mischung als selbstgekauften und vielen Rezensionsexemplaren, die Verlage mir zur Verfügung stellen. Das sind derzeit die Random House Gruppe und der Gmeiner Verlag. Rezensionen veröffentliche ich bei Amazon; sowie den Foren bei Lovelybooks und Was liest Du.

Ganz fest mit an Bord ist jetzt – und schon eine ganze Weile – mein Mann (und bester Freund) Markus. Er liest genauso gerne wie ich und auch am Herd wechseln wir uns regelmäßig ab.

So ist „Katjas Bücher und Rezepte“ nicht mehr nur mein Blog, sondern unser Blog. Quasi ein Gemeinschaftsprojekt.

Ich wünsche nun ganz viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Kommentare und Meinungen.

 

 

Codename Phoenix – Verschollen im Nirgendwo (Team I.A.T.F 10) von Tanja Hagen

Oh oh, das wird interessant. Das Ende des Buches verspricht für die folgenden Bände schon jetzt sehr viel Zündstoff und ich bin sehr gespannt wie das ganze weitergeht.

Aber fangen wir mal, wie es sich gehört, am Anfang an.

Rührkuchen mit Pflaumen

Der Herbst ist die Zeit der leckeren Pflaumen und als ich vor einigen Wochen mal an einem Obststand vorbei bin und die leckeren Pflaumen gesehen habe, konnte ich nicht widerstehen. Gekauft waren sie schnell, dann habe ich zu Hause nach einem Rezept für einen Pflaumenkuchen ohne Hefeteig gefunden – da es schnell gehen sollte, und bin auf das hier gestoßen. Es war superlecker und passt mit Sicherheit auch in Kombination mit anderem Obst sehr gut.

lit.love 2018 – Ein Tag in München

Am vergangenen Wochenende fand sie statt: die lit… ih Kate

.love in München. Das größte Verlagshaus Europas, die Random House Gruppe, öffnete für ihre Leser die heiligen Hallen und lud ein zu einer Veranstaltung, in deren Mittelpunkt die gemeinsamen Interessen standen. Die Liebe zum Lesen, zu Büchern.

Wie so viele andere auch – 400 Gäste sollen es wohl am ersten Tag gewesen sein – folgte auch ich dem Ruf.

Spuk auf der Ostsee: Die Küstenwölfe von André F. Nebe

Es wurde für mich mal wieder Zeit zu einem Kinderbuch zu greifen und da kam mir der Roman aus dem Verlag Biber und Butzemann gerade recht.

Ich bin gerne oben an der Ostsee, ich liebe Rügen und ich war auch schon mehrfach auf Usedom. Daher habe ich mich sehr gefreut, dass „Spuk auf der Ostsee“ auf Usedom spielt und ich so die Gelegenheit hatte, dazu zurück zu kehren.

HABA Little Friends – Lilli und der Geburtstags-Hund von Theresa Hochmut

„Mama, die Geschichte die ich gestern gehört habe war so schön.“ sagte meine kleine Tochter (4) zu mir, nachdem sie am Tag zuvor ihr erstes Hörbuch der HABA Little Friends gehört hat.

Interview mit Petra Durst-Benning

Heute habe ich das zweite von insgesamt vier Interviews im Monat November für Euch. Diesmal mit Petra Durst-Benning, einer Autorin die sowohl im Bereich der zeitgenössischen Romane als auch im Bereich der historischen Romane zu Hause ist.

Die Fotografin – Am Anfang des Weges (Fotografinnen-Saga 1) von Petra Durst-Benning

Ich habe lange keinen historischen Roman aus der Feder von Petra Durst-Benning gelesen, aber als ich von ihrer neuen Reihe hörte wusste ich: Das muss ich lesen.

Ich mag starke Frauen, ich fotografiere selbst sehr gerne und da war diese Geschichte rund um die Fotografin Mimi natürlich ein Muss für mich.

Auf der lit.love mit Frieda Bergmann

Wie immer habe ich mich im Vorfeld einer Messe mit den dort anwesenden Autorinnen beschäftigt und bin dabei auf einige bekannte Namen und viele mir unbekannte Namen gestoßen. Einer davon war Frieda Bergmann und nachdem ich mir ihre Bücher mal angeschaut hatte, habe ich sie einfach angeschrieben und um ein Interview gebeten. Das Ergebnis darf ich Euch hier nun präsentieren.

Opfermoor von Susanne Jansson

Susanne Jansson gelingt es mit ihrem Debütroman den Leser, mich, gefangen zu nehmen und die unheimliche Atmosphäre eines Moores mit dem Buch wiederzugeben. Mit einem Moor verbindet so ziemlich jeder ein ungutes, kühles Gefühl, die Angst hineingezogen zu werden, ist da.

A Star is Born

Ein Remake vom Remake des Remakes – kann das gut gehen?

A Star is Born, das gab’s schon mehr als einmal. Die erste Verfilmung stammt aus dem Jahr 1937, bekannter ist aber die Version von 1976 mit Barbra Streisand und Kris Kristofferson.